Yorik

Damit Emil nicht ganz zu kurz kommt und auch sämtliche Langarm-Shirts plötzlich „eingelaufen“ 😉 sind,
 musste ich heute Abhilfe schaffen.
Yorik sollte es sein, notgedrungen nun ohne Kapuze, denn mit einem Meter Stoff komm ich bei Größe 134/140 nicht weit :). 
Der Aufdruck ist mit Stoffmalfarbe auf feste Folie gemalt (Achtung: spiegelverkehrt!) und wird dann einfach auf´s Shirt gedrückt, trocknen und fixieren, noch ein kleines Label einer alten Hose, ein paar Zierstiche
 und der Jung hat was zum Anzieh´n und noch reichlich Platz.
Euch allen einen super Start in die Woche und an alle lieben Gratulanten hier ein herzliches Dankeschön!
Liebe Grüße 
Diana

16 Kommentare

  • Andrea

    ein richtig cooles Shirt!!! der schriftzug ist toll…danke für den TIP!
    eigentlich ist für jungs nähen recht einfach…man darf alles, nur ja nicht tüddeln:-)

    ganz liebe grüsse
    andrea

  • Melly

    Obercool :-)) Bin ich froh, dass ich noch einiges aus einem Meterchen schaffen kann – aber lang auch nicht mehr – das sie aber auch immer so schnell wachsen müssen tststs ,-))

    lg

    melly

    PS: Deine Patchworkdecke ist ja ein Traum – so schön und mit so tollen Stöffchen :-))

  • Anonym

    Hey Diana….super klasse…lässig cool…und geringelt finde ich genial….den Schriftzug würde ich gerne bereisen…und sieht so gedruckt auch toll aus !
    Sei ganz lieb gegrüßt Yvonne

  • Streuterklamotte

    Macht total viel Spaß, diese Stoff"stempelei/-druckerei", oder?? Ich habe es mir auf dem letzten Stoffmarkt bestimmt fünf Mal angesehen und werde es mir beim nächsten noch fünf Mal angucken!!!
    Der YORIK ist spitzenmäßig geworden!! Würden meine Jungs auch sofort anziehen!!

    GGLG,
    Sabine

  • Beate

    Total klasse !!
    Muß ich etwas bestimmtes beachren wenn ich Yorik ohne Kapuze nähenm möchte …
    Ana trägt schon Gr. 158 und mag nicht so gerne Kapuzen aber dafür liebt sie den Yorik …

    GLg bea

  • LeDia

    @ Bea, ich hatte schon alles ausgeschnitten, nur für eine Kapuze reichte es nicht mehr, von daher hab ich auf gut Glück einen Halsstreifen angenäht. Wenn dieses Shirt neben einer Imke oder Antonia liegt, sieht man den Unterschied am Halsauschnitt, bei Yorik ist das Rückenteil fast genauso ausgeschnitten wie vorne, aber beim Tragen fällt das nicht auf. Auf jeden Fall werde ich Yorik so noch mal nähen, eventuell begradige ich dann den Halsauschnitt am Rückenteil.
    Liebe Grüße Diana

  • Emma

    hach muss ich gleich nachmachen…denn für die Jungs ist es nicht ganz so einfach was cooles zu finden..meine Tochter dagegen, die schätz selbstgenähtes gar nicht mehr so sehr, kriegt sie doch eh genug…schade eigentlich..übrigens…dein Blog ist toll…gvlg emma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.