Wenn der Winter nicht zu uns kommt,

…dann fahren wir eben zu ihm.
Obwohl wir noch ziemlich Glück hatten, denn auch in unserem Urlaubsort in Österreich lag 
verhältnismäßig wenig Schnee und es war fast frühlingswarm. 
Aber wir waren jeden Tag im Schnee unterwegs mit Schlitten oder auf Skiern.
Für Tammo habe ich vorher einen neuen, größeren Kuschelanzug (Zwergenverpackung) genäht aus dickem Double-Fleece,
 innen abgefüttert mit Punktejersey. Beide Stoffe sind vom Hamburger Stoffmarkt.
Bestickt habe ich ihn, weil es schnell gehen musste :), mit dem süßen Fuchs von Aennie.
  

Dazu gab es eine passende süße Schlupf-Mütze nach diesem Schnittmuster von Klimperklein.

An den Beinen habe ich einen Umschlag genäht, damit Tammo immer warme Füße hat, denn Schühchen und Strümpfe verliert er dauernd oder zieht sie sich selbst aus. So war der kleine Räuber warm genug eingepackt.

Schön war´s und wenn´s nach den Kinder geht, fahren wir nächstes Jahr gleich wieder! 🙂
Vielleicht kann man sich dann ja schon beamen lassen, denn die 900 km Tour war doch ganz schön anstrengend!
Weniger anstrengend ist der Weg hier hin: made4boys.
Liebe Grüße 
Diana

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.