mein neuer Lieblingsrock

Vor ca. 23 Jahren – wow, so lange ist das schon her ?! – da habe ich so gerne Wickelröcke getragen. Ich weiß noch genau, wie sie aussahen und dass ich bauchfreie Oberteile dazu anhatte :). Diese Zeiten sind bei mir lange vorbei, aber nicht die der Wickelröcke.

In der Burda easy 2/2019 sah ich dieses Modell in Midilänge und ich musste es sofort nähen. Den gestreiften Baumwollstoff hatte ich zwar mal für ein Kleid geplant, aber ich fand ihn wie gemacht für dieses Projekt. Laut Schnitt kommt eine XL-Rüsche an den Rock – also einfach ein breiter gerüschter Streifen. Doch ich habe einen Volant zugeschnitten, weil ich finde, dass dieser einfach viel schöner fällt.

Genäht ist der Rock sehr schnell und unkompliziert, verschlossen wird er nur durch einen Knopf und eine Schleife. Das macht den Rock sehr luftig. An windigen Tagen muss man den Rock schon festhalten, wenn man nicht will, dass Passanten sehen, welche Unterwäsche man trägt ;). Auch zum Fahrrad fahren ist er nur bedingt geeignet, eine Hand sollte dann immer frei sein. Ich bin noch am überlegen, wie ich diesen einzigen Minuspunkt von meinem neuen Lieblingsrock beheben kann. Ideen?

3 Kommentare

  • Stef

    Du hast ja wieder einen tollen Fotospot dafür aufgetan ;o)
    Von Weitem fallen die tollen Streifen gar nicht so auf. Ein cooler Effekt eigentlich. Würde gegen das unverhoffte Aufspringen vielleicht eine etwas längere Schlaufe (mit weit hinten liegendem Auge) und einem Knöpfle auf der anderen Seite helfen? Hoodie-Taschen soll man ja mit einer Rollsaum-Kette miteinander verbinden, damit die nicht so „rumwandern“. Vielleicht sowas in der Art?
    VLG Stef

    • Diana

      Ich fahre nur für solche Fotospot’s in den Urlaub ;).
      Dein Tipp werde ich mal umsetzen, klingt, als ob das klappen könnte, Dankeschön.
      Liebe Grüße Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.