mal wieder was für mich

Eigentlich wollte ich bei meinem kurzen Ausflug ins Stoffgeschäft nur Molton kaufen, um noch 2 neue Pucksäcke für Tammo zu nähen – da lief mir die Ottobre 2/2012 über den Weg – zufällig mit einem Shirt, welches stillgeeignet ist. 
Der passende Jersey war auch schnell gefunden, denn mein Baby gehört nicht zur geduldigen Sorte,
 bzw. gibt mir recht früh zu verstehen, dass es Shoppen hasst ;P.
Das Shirt ist schnell zu nähen, wenn man nicht auf dem Schlauch steht wie ich.
Ich war schon kurz davor, es vor Wut zu zerschneiden oder auf den Müll zu werfen.
ECHT!
Also die Falten sollten an einer bestimmten Stelle angenäht werden, dann hätten die vorderen Teile aber nicht unten mit dem Rücken abgeschlossen – oder ich hab es einfach nicht verstanden???
Heute früh hab ich dann einfach die Anleitung links liegen lassen und es passend zusammen genäht.
Von vorn mag ich es, aber hinten ich find´s ganz schön kurz.
Hätte ich vernünftig gelesen, dann wäre mir das vorher klar gewesen :).
Aber ich guck ja lieber Bilder an 🙂 und das Model versteckt gekonnt die Rückenlänge:
Auf diesem Foto kann man auch sehen, wie der Streifenstoff eigentlich verlaufen sollte.
Den Fadenlauf hab ich eingezeichnet, meiner Meinung richtig aufgelegt,
 anders wäre auf dem vorgegebenen 70cm Jerseystreifen auch kein Platz gewesen.
Und bei der ersten Anprobe hab ich es dann gesehen – stört mich aber heute nicht mehr :).
So genug gemeckert. Ein neues Stillshirt im Schrank, um Erfahrungen reicher und ein RUMS -Beitrag mehr.
Liebe Grüße 
Diana

18 Kommentare

  • Katja

    Auch wenn es Nerven gekostet hat, es hat sich absolut gelohnt. Sowohl Stoff als auch das Shirt an sich sehen super aus! Sonnige Grüße Katja

  • juli buntes

    Also, aussehen tut es toll! Und ich finds jetzt hinten auch nicht zu lang. Optisch zumindest (kommt ja auch drauf an, wie es sich verhällt, wenn du dich bewegst). Es ist ein richtig schöner bunter Farbtupfer. Und die Zipfel vorne sind spitzenmäßig…
    LG
    Julia

  • Streuterklamotte

    Aaaaah, lach und grins… wunderbar… dein Post und dein Näherlebnis!!! Immer nur lächeln, liebe Diana, es ist doch absolut schick geworden… viele Wege führen nach Rom!!! Und du bist doch Profi genug, dein eigenes Ding draus zu machen!! Siehst übrigens klasse aus… Hut ab!!!
    GGGLG,
    Sabine

  • Nina

    Hu hu Diana,

    also ich finds klasse! Steht dir total gut!
    Und ich glaube die beschummeln uns doch manchmal ganz offensichtlich was den Fadenlauf und so angeht! 🙂
    Wie dem auch sei, dein Shirt ist toll!
    GLG Nina

  • Vivian

    Das Shirt sieht sehr schön aus, auch wenn dich das nähen Nerven gekostet hat. die Mühe hat sich echt gelohnt!
    Liebe Grüße Vivian

  • Fratz

    Na das schaut ja Super aus meine Liebe! Ich finde diese Wickeloptikshirts einfach Mega Schick! Und schließlich müssenwir uns ja auch mal was gönnen. 🙂

    Glg Diana

  • contadina

    Also ich find's klasse und hinten kurz sieht doch toll aus – du kannst das doch wirklich problemlos tragen, selbst wenn es ein bisschen hochrutschen sollte… 😉

    Tolle Belohnung!

  • Tina

    Stillshirts?? Immer her damit!;-)!
    Deins sieht trotz Ärger beim nähen genial aus!
    Wirklich ein klasse Shirt!
    LG Tina

  • JOMA-style

    Oh wie schön, Dich zu lesen und zu sehen. Mir gefällt das Shirt sehr und der Fadenlauf muss genau so sein. Mich persönlich spricht genau Deine Variante des Fadenlaufes an 😉
    LG,
    Anja

  • Fräulein Famos

    Liebe Diana,
    ich finde, dein Shirt ist ein prima Beweis dafür, dass selbst wenn nicht alles zu 100% läuft, wie geplant, am Ende trotzdem was Schönes herauskommen kann. Deine Stoffauswahl gefällt mir im Übrigen ganz wunderbar! 🙂
    Einen schönen Sommertag mit deinen Lieben (an den Babyfotos kann ich mich gar nicht sattsehen :)) wünsche ich dir!
    Alles Liebe, Naomi