Lovingly

Werbung ~ Das hatte ich mir einfacher vorgestellt, als ich diesen Schnitt in der Burda sah und sogar einen passenden Stoff dafür parat hatte. Empfohlen wird ein festerer Jersey, ich habe den aktuellen Swafing Hausmesse Modalsweat Lovingly genommen.

Neben dem raffinierten Rückenausschnitt fand ich die Paspeln besonders schön. Die habe ich mir selbst aus Kordel und dem passenden Jersey genäht.

Das Nähen und Verstehen der Anleitung lief perfekt, was man dann von der Passform nicht behaupten konnte. Der Brustbereich war zu weit – gut, das hätte ich im Vorfeld nachmessen können, aber die innen liegende Rückenpasse rutscht bei jeder Bewegung nach oben, dass die Ausschnitte leider abstehen. Auf den Foto’s sind sie gerade wieder zurecht gerückt, man kann aber sicher erahnen, was passiert, wenn ich nur den Arm hebe. Alles wieder auftrennen und abändern brachte leider nicht viel, außer dass das Shirt jetzt enger ist. Ach das ist so schade um den schönen Schmetterlingsstoff, mir ist noch kein Rettungsversuch eingefallen. Es lief aber auch einfach schon zu lange gut mit den Burda-Schnitten bei mir ;).

Ihr findet den Schnitt in der Burda 4/2018, es ist das Shirt Modell 116.

Der Modalsweat Lovingly und der passende Jersey Vanessa wurde mir für dieses Designbeispiel zur Verfügung gestellt. Dankeschön :).

Das exlusive Design von Lila Lotta gibt es aktuell auf der Hausmesse zu sehen und ganz bald auch bei euren Swafing Händlern.

 

Euch einen schönen Nachmittag, liebe Grüße Diana!

 

verlinkt beim creadienstag

3 Kommentare

  • Stef

    Hach, das schaut aber schön aus!

    Wie schade, dass die Passform so doof konzeptioniert ist. Wie wäre es mit mehreren (dünnen) Jersey-Nudeln, mit denen Du den Ausschnitt praktisch vergitterst? Oder eine Lasche mit angenähtem Knopf?

    Der Stoff ist so zauberhaft, da muss sich was machen lassen…
    Viel Erfolg wünsche ich Dir! Berichte doch bitte, ob es Dir gelungen ist, das Shirt tragbar zu machen?

    Liebe Grüße
    Stef

    • Diana

      Mhhh, Danke für deine Lösungsvorschläge :), die innere Passe rutscht ja hoch, sinnvoll wäre es, sie einfach festzunähen, aber optisch wäre das nicht der Brüller ;). Beim nächsten Shirt würde ich die innere Passe verlängern, dass sie zusammen mit der Äußeren versäumt werden kann. Liebe Grüße zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.