endlich zweistellig

…ist nun auch mein mittleres Kind und hatte gestern einen schönen sonnigen Geburtstag.
Emil hat sich sogar etwas Genähtes gewünscht, was ja höchst selten vorkommt – da konnte ich ihm den Wunsch nicht abschlagen :).
Angefangen hat alles damit, dass mein Bruder beim Anblick dieses Kuschelanzugs –klick– meinte, er möchte sowas auch haben.
 Da er nun dieses Jahr ebenfalls rundete und Anfang März seinen 30. feierte,  hab ich mir gedacht, ha, den kannst du haben.
Im Internet hab ich von Simplicity diesen Schnitt gefunden, das Bild darauf nicht gerade überzeugend,
aber Hauptsache ich habe einen Grundschnitt.
Als Emil dann den fertigen Jumpsuit an meinem Bruder sah, kam dieser auf seinen Wunschzettel.
Vom 8.März bis 3.April war (für mich) nicht mehr viel Zeit.
 Den Sommersweat habe ich bei Aladina bestellt, aber nur Streifen waren mir zu langweilig.
Am 2.April hab ich morgens bei Facebook diesen Link:
klick– entdeckt und auf den letzten Drücker ist Emil´s Wohlfühlanzug fertig geworden

 und ich kann bei dieser Challenge teilnehmen :), natürlich in der Hoffnung, einen der vielen tollen Preise zu gewinnen!

Emil´s Jumpsuit hat Bündchen statt Gummizug bekommen und statt aufgenähter Tasche gab es diese:

Ich habe die Kindergröße M genäht, die ist reichlich ausgefallen, was nicht schlimm ist. Die vorwiegend warmen Tage kommen ja erst und im kommenden Herbst/Winter soll er auch noch nach langen Fußball- und Tobenachmittagen darin relaxen können.
Emil hat sich gefreut und auch der Skull ist in Ordnung für die Couch oder das Trampolin 😉 – Glück gehabt!

Zwei Fotoalben mit ca. 350 Foto´s seiner ersten 10 Jahre lagen auch auf seinem Gabentisch.
Ich bin total begeistert von der super Qualität dieser Alben und möchte euch Saal-digital ans Herz legen. Die Software ist sehr einfach zu bedienen, ihr habt unendlich viele gestalterische Möglichkeiten und kurze Lieferzeiten.
Was ich besonders schön finde ist, dass die Foto´s auch über die Mitte eingefügt werden können, ohne eine störende Falz zu haben. Das macht sich besonders gut bei Panoramabildern.
Ich könnte immer wieder darin blättern – der Aufwand hat sich 100% gelohnt. 
Nicht ganz so gelohnt hat sich der Aufwand (zeitlich und finanziell) für Emil´s Geburtstags-Regenbogentorte.
Ich habe, weil ich soviel wie möglich auf Chemie verzichten will, pflanzliche Lebensmittelfarbe –klick– bestellt, 
die aber nicht annähernd so leuchtend färben, wie die künstlich hergestellten Farben.
 (Das Himmelblau ist übrigens Chemie – da gab es keine pflanzliche Alternative.)
Was nicht unbedingt ein Problem wäre,  aber geschmacklich bekommt diese Torte von mir höchstens 3 von 10 Punkten. Für den nächsten Kindergeburtstag, einen ebenfalls ganz Besonderen – der 1. von Tammo, müssen wohl altbewährte Rezepte herhalten.
 Euch ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße
Diana

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.