ein Ringelrolli für mein Teenie-Mädchen

Im letzten Post hatte ich ja schon erzählt, dass die Ottobre 7/2017 mir noch einmal
 einen Schubs in Richtung Covermaschine gegeben hat.
Dieses Rollkragenshirt ist ein Modell aus der Zeitschrift.
Die Covernähte am Hals und den Armkugeln – ja das wollte ich auch endlich nähen können :).
Es sieht natürlich auch sehr viel professioneller und „gekauft“ aus, was gerade bei Teenagern besser ankommt,
 die bitte (!) nichts Selbstgenähtes möchten.
Das Shirt war das erste Teil, welches ich komplett ohne Fehlstiche und 
auftrennen in einem Rutsch nähen und covern konnte.
 (Gestern habe ich dicken Stricksweat verarbeitet und schwupps gab es wieder Probleme,
 mhhh – ich bleib dran und werde berichten.)

Den Ringeljersey hab ich vor einiger Zeit bei Aladina gekauft und 
hatte meine Freude beim Verarbeiten ;), kennt ihr bestimmt?
Euch einen schönen Start in die neue Woche!
Liebe Grüße Diana

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.