Burdabluse mit Wasserfallärmeln – mein Outfit zur Jugendweihe

 

Ich träume noch ein wenig … von unserem schönen Wochenende.
Tagelange Vorbereitungen: Foto’s bestellen, Deko nähen bzw kaufen, Essen planen, Spielchen ausdenken,
… diese Zeit finde ich auch immer sehr schön, alles schon im Kopf ausmalen, wie es dann aussehen soll :).
Am Samstag war es dann soweit, mein großer Sohn wurde während einer
 wirklich wunderschön gestalteten Feierstunde in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen.
Danach startete bei sommerlichen Temperaturen in unserem Garten die Party.
Ein bisschen unter Beweis musste der junge Mann sein Erwachsensein dann schon noch stellen ;).
Mit Luftballon rasieren, Krawatte selbst binden, Wäsche bügeln und legen und
 sein nötiges neues Hinterrad am Fahrrad wechseln, hat er sich seine Geschenke hart erarbeitet.

 

 

 

Doch nun zu meiner Bluse!
Das schöne Stöffchen hatte ich schon seit der Jugendweihe meiner Tochter vor zwei Jahren hier liegen.
Aus der hellblauen Version hatte ich mir damals dieses Sommerkleid genäht,
 doch für ein Kleid sollte es dieses Mal nicht reichen.
In der Burda 4/18 hab ich mich in Modell 119 verkuckt und dann auch umgesetzt.
 Tropfenausschnitt, Ärmel im Wasserfalllook – das ist doch mal was anderes :).
Gerne hätte ich mir auch eine passende Hose dazu genäht.
Ich hab mir sogar sündhaft teuren altrosa Leinenstoff dafür gekauft,
aber bei jeder Anprobe fühlte ich mich nicht wohl,
vielleicht war es doch kein so guter Hosenstoff?
Auf den letzten Peng bin ich dann schnell noch shoppen gewesen und
 die unvollendete Hose / der schöne Stoff wartet nun auf eine neue Idee.

 

 

 

So ihr Lieben, das war nun der dritte Beitrag meiner Blusen/Hemd Woche.
Morgen am Herrentag folgt dann das Hemd für meinen Mann,
mit dem ich heute Abend in Hamburg Ludovico Einaudi lauschen werde.
Euch einen schönen Tag
Diana

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.