Auf den Mops gekommen #6 – RUMS #8/14

Werbung
Vor drei Wochen beim Rums begann ich meine Mopsreise und
heute beende ich sie beim Rums 🙂 mit einem klitzekleinen Finale.
„Zerwühltes Bett, ein Mops, eine derangierte Frau, aber kein Tierarzt.
Neben Bernd lag ein Zettel auf dem Kopfkissen.
 Ich griff nach dem Papier und ließ mich wieder aufs Kissen sinken.“
(Zitat aus Ex & Mops von Tina Voß, DRYAS Verlag)
Das zerwühlte Bett zeige ich euch jetzt nicht, so wirklich derangiert bin ich auch nicht
trotz unruhiger Nacht, aber ein (Mops-) Kissen, ja das kann ich vorweisen :).
Aus allen Stoffen des Lillestoffpaket´s (bis auf die zwei Jeansjersey´s) habe
 ich mir mein ganz persönliches Erinnerungskissen genäht.
Das ist so kuschlig weich, dass meine Kinder ganz neidisch sind, aber nein,
DAS ist NUR für MICH!
Ihr könnt den Mops schon seit letztem Samstag kaufen und
euch nach dieser Anleitung selbst eins nähen :).

 

 

 

Alle meine Mopswerke sind mittlerweile bei Lillestoff in Langenhagen,
wo eine Jury jetzt die drei originellsten Werke aller Teilnehmer kürt.
Gewonnen haben wir aber alle schon, u.a. eine Tageskarte beim Lillestofffestival.
Wer ist denn von euch im Oktober vor Ort?

 

Mein Resümee:
 Trotz anfänglicher Panik hat es mir total viel Spaß gemacht, euren Stoff für das Buch zu vernähen.
 Die Ideen sprudelten, vor allem nachts drehte sich das Gedankenkarussell, dass ich am liebsten aufgestanden wäre.
Tolle Blogs und geniale Mopswerke habe ich gesehen und super netten Kontakt mit Mitbewerbern gehabt!
Und nun steht hier erst mal Chaosbeseitigung auf dem Plan :),
vor lauter Mops ist nämlich ganz viel liegen geblieben.
Liebe Grüße Diana

17 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.