• Piranha – Vorsicht bissig…

    Werbung … nein diese hier kann man getrost streicheln, auch wenn Captain Peppernose ganz ängstlich hervorlugt! Die coolen Schwarmfische mit ihren scharfen Zähnen von Enemenemeins werden Jungenherzen höher schlagen lassen. Ich habe meinem großen Neffen ein Minikreashirt daraus genäht, mit dem er gleich eine kleine „Angeltour“ an Opa´s Teich eingelegt hat.         Die coolen Piranha’s bekommt ihr ab heute mit den beiden anderen maritimen Jersey’s,  die ich euch diese Woche vorgestellt habe, bei Lillestoff. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende Diana  

  • Hafenliebe

    Werbung Gleich drei maritime Lillestoffe durfte ich für den kommenden Lillestofftag vernähen. Submarine habe ich euch am Montag gezeigt, heute ist „Hafenliebe“ an der Reihe.  viele Anker, ab und an ein Herz – in ganz zarten Farben Der braun/beige Ringel, mein Liebling, passt wie so oft hervorragend dazu. Wie gut, dass ich gerade Nachschub geordert habe. Habe ihr auch so einen Lieblings-Kombistoff? Das Shirt hat wieder den süßen Knopfausschnitt. Der Sommerhut ist nach dem Schnabelina-Freebook genäht und  Dank des tollen blauen Karomuster passt er zu ganz vielen Klamöttchen. Schade, dass ich nur einen Meter davon im Schrank habe, aber als ich ihn auf dem letzten Stoffmarkt  in Schwerin gekauft habe,…

  • Submarine

    Werbung Unter dem Meer könnte ich glatt diesen Sommer verbringen, wenn es dort sooo bunt zugeht  wie auf dem neuen Lillestoff, denn hier hängen ja schon wieder die grauen Regenwolken am Himmel! Wahrscheinlich hätte ich dann den ganzen Tag diesen einen Ohrwurm, den ich auch während des Nähens hatte :).  „We all live in a yellow submarine“ Genäht habe ich wieder einmal das Minikrea- Shirt 50220, welches ich aber unterteilt habe, so dass auf dem Meer ein kleines Boot bei strahlend blauem Himmel segelt und sich unter der Wasseroberfläche die U-Boote tummeln.  Passend dazu hat der Räuber einen RegenSonnenhut aus der Ottobre 3/2014 bekommen. Ich mag die Farben von „Submarine“…

  • Strandkleid wartet auf den Sommer

    Werbung Während man bei einigen Stoffen ein paar Tage Kopfkino braucht, um zu wissen, was daraus werden soll,  war mir bei diesem Blockstreifen-Sweat sofort klar: das wird ein Strandkleid. Nach dem Okay der Teenietochter 🙂 ging es auf Schnittmustersuche. Und wie so oft brauche ich nicht mal ein Neues kaufen, sondern finde ein älteres Schnittmuster,  was mit ein paar Abänderungen zu dem wird, wie ich es mir vorgestellt habe. In diesem Fall ist es Joana von Farbenmix. Im unteren Schnittteil habe ich Taschen eingearbeitet und den Mittelstreifen zum Tunnel umfunktioniert,  in dem ich den Streifen doppelt gelegt und ein Jerseyband eingezogen habe.   Den Blockstreifensweat in dunkelblau/kiwi bekommt ihr ab morgen bei…