• Dino-Patchworkdecke für meinen Räuber

    Vor 7 Wochen habe ich 27 Stoffschnipsel bei Instagram gezeigt mit der Frage:  Mhhhm mach ich ein Kissen oder mach ich weiter für eine Decke ? Wie ihr seht, waren die Antworten eindeutig 🙂 und das Projekt dauerte etwas länger. Aber nun bin ich sowas von stolz auf mein Werk!!! Bisher war ich beim Patchworken ja eher die Faule, habe groß zugeschnitten und auf ein Binding verzichtet. Bei dieser Decke wurden auch kleinste Stoff-Fetzen aus der Restekiste genutzt und  so habe ich mich Stück für Stück ohne Plan auf 1,30 Meter mal 1 Meter hoch gearbeitet,  gequiltet und sogar das erste Mal ein Binding gemacht – die Rückseite (wie es…

  • Rums # 5/14 mit Wohlfühlhose

    Mit einem kleinen Dreckspatz im Haus ist es doch meist so:  Mama holt sich morgens nach dem Duschen frische Klamotten aus dem Schrank,  und keine 10 Minuten später kommt einen dreckiger Mund vorbei und schwupps ist Frau nicht mehr ausgehfein.  Bei Oberteilen finde ich es nicht allzu schlimm, aber Hosen habe ich nur 2 im Schrank…echt!…und warum?  Weil ich immer noch hoffe, irgendwann wieder in meine Alten reinzupassen! 🙂  Da kleben nämlich hartnäckige 3 Kilo nach der 3. Schwangerschaft an mir. Nun musste eine wohlfühlkommherduverklebterMundichbrauchPlatzfürmeinDelikatessgewölbe-Hose her.  Aus dem tollen Maxi-Dots Bio-Jersey von Aladina hab ich mir die Basic-Hose von ki-ba-doo genäht. Genau wie bei diesem Tanktop hab ich für die Bündchen verschiedene leuchtende Jersey´s genommen. Und…

  • Rums #4/14 mit Tartufo

    Beim letzten Rums waren einige von euch mit Tartufo von CZM unterwegs.  Der Schnitt hat mich sofort begeistert, dass ich ihn gleich kaufen musste.  Der schöne Woodpecker-Stoff von bienvenidocolorido wartete auch ja schon auf den Anschnitt :). Allerdings hing mir (persönlich) dann viel zu viel Stoff unter dem Arm rum, dazu stand es unschön ab,  dass ich nachträglich die Ärmel nach unten hin stark angeschrägt habe. Nun ist es besser, doch so ganz zufrieden bin ich noch nicht. Beim 2.Tartufo werde ich die Ärmel gleich beim Anschneiden angleichen, dann wird es nicht so ein Gefriemel. Ansonsten bin ich ganz verliebt in die Farben und werde mein neues Shirt bestimmt ganz oft in diesem…

  • Das Warten hat ein Ende…

     …heute könnt ihr endlich den Laden stürmen und euch Nelli´s Sommertraum „ROSITA“ kaufen. Die Kapuzenbluse näht man am besten aus nicht zu festen Baumwollstoffen, hier habe ich einen leichten Bordürenstoff,  den ich vor Ewigkeiten mal auf dem Stoffmarkt ergattert habe, vernäht. so luftig leicht, dass es schwierig war, mein Modell am Boden zu halten …lach 🙂 Diese Rosita ist am Rücken etwas länger und abgerundet. Aller guten Dinge sind 3 und so sieht Bluse Nummer 3 aus  aus coolem Moustache-Stoff vom felinchen:  Hier ist der Rücken gerade geschnitten.  Und nun wünsch ich euch viel Spaß beim „Rosita“ nähen und Nelli viel Erfolg mit dem E-Book :). Ganz liebe Grüße Diana